Saturday, 23 April 2016 17:45

Kirchgemeinden und Förderverein veranstalten Modellbahnwochenende in Bethlehem, Bern

Rate this item
(0 votes)

Eisenbahn 1Viele kennen Sie noch von früher - die Märklin-Modelle aus den 1920er und 1930er Jahren. Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Bern-Bethlehem, die christkatholische Kirchgemeinde Bern und der "Förderverein zur Erhaltung von technischem Kulturgut" liessen gemeinsam die Lokomotiven, Personen- und Güterzüge aus vergangener Zeit, im Kirchgemeindehaus in Bethlehem, über die Gleise rollen.

Der Aufbau von über 100 Meter Gleisen, die Verdrahtung der Weichen, Signale und Lichter hatte am Freitag viel Zeit gekostet. Am Samstag konnten dann die Züge pünktlich fahren. Verantwortlich für den reibungslosen Schienenverkehr waren diejenigen Personen, welche bei den Stellwerken in den Ecken der Anlage stationiert waren. Diese wechselten sich regelmässig ab. So durften auch Kinder mit Hilfe der Eltern die Züge fahren lassen.

Eisenbahnfreunde und Besucher jeden Alters zeigten sich begeistert von den historischen Eisenbahnen aus Blech im Massstab 1:45 (Spur Null), den sehr detailgetreuen Modellen von kleinen Menschen, die an den Bahnhöfen warteten oder in den Waggons sassen, den vielen Häusern, einer Burg und einem Riesenrad. 

Wer mochte, konnte sich mit Kuchen, Kaffee oder kleinen Mahlzeiten im Café mondiaL der Kirchgemeinde verköstigen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den beiden Kirchgemeinden, den unermüdlichen Organisatoren, Pfarrer Hans Roder, Pfarrerin Judith Pörksen Roder, Pfarrer Christoph Schuler, Andreas Bomonti, Wolfgang Linnenberger und seinem Team vom "Förderverein zur Erhaltung von technischem Kulturgut" und den zahlreichen Helfer und Helferinnen.

Beim geselligen Anlass kam so eine schöne Kollekte von CHF 800.- zusammen. Herzlichen Dank!  Flyer

Last modified on Wednesday, 08 March 2017 21:35

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.